Tarifrunde Chemie 2019

Forderungsempfehlung: Es wird Zeit!

Die Forderungsempfehlung der IG BCE zur Tarifrunde Chemie 2019 bietet viel Auswahl. Neben einer spürbaren Entgelterhöhung empfiehlt der Hauptvorstand die Einrichtung eines Zukunftskontos, in das die Arbeitgeber 1000 Euro jährlich und die Beschäftigten Arbeitszeit und Geld einbringen können. Weitere Forderungspunkte sind die Qualifizierungsoffensive zur Digitalisierung und die Einführung einer tariflichen Pflegezusatzversicherung. 

IG BCE

Jens Fraustadt (links) und Jessica Kohlenberg von Lanxess beteiligen sich an der Mittagspausenaktion zur Tarifrunde.

Mit der diesjährigen Forderungsempfehlung schlägt der Hauptvorstand der IG BCE einen neuen Weg ein. Waren bisher Entgeltsteigerungen im Fokus, so ist es dieses Mal das Thema Zeit. Unter der Überschrift "Es wird Zeit!" empfiehlt der Hauptvorstand folgende vier Punkte:

  • Die Schaffung eines persönlichen Zukunftskontos in Höhe von jährlich 1.000 Euro, über das jeder Beschäftigte individuell verfügen kann: ob zur Umwandlung in zusätzliche freie Tage oder zum Ansparen auf einem Langzeitkonto – etwa, um in bestimmten Lebensphasen eine längere Auszeit nehmen zu können. Denkbar ist auch die Nutzung zur Altersvorsorge oder die direkte Auszahlung. Der Betrag ist tarifdynamisch zu gestalten. 
  • Eine reale Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen. 
  • Die Einführung der bundesweit ersten tariflichen Pflegezusatzversicherung. Sie wird durch die Arbeitgeber finanziert und schließt bei Eintritt des Pflegefalls die Finanzierungslücke zur gesetzlichen Vorsorge. 
  • Eine Qualifizierungsoffensive zur Begleitung des digitalen Wandels.

Die Forderungsempfehlung ist im Bezirk Leverkusen breit diskutiert worden. Nicht nur in den Betrieben, sondern auch davor. Bei insgesamt vier Mittagspausenaktionen über den Sommer verteilt, haben die Vertrauensleute der IG BCE mit den Beschäftigten über die Forderungsempfehlung diskutiert. Um bei den zum Teil sehr heißen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren, wurden von den Vertrauensleuten kalte Getränke gereicht. Um ein Stimmungsbild zu den Themen der Tarifrunde Chemie 2019 abzugeben, konnten die Beschäftigten auf Postkarten die einzelnen Punkte der Forderungsempfehlung priorisieren. Klarer Favorit ist die Forderung nach dem persönlichen Zukunftskonto.

Am 30. September fällt mit der ersten regionalen Verhandlung in Nordrhein der Startschuss für die direkten Gespräche mit den Arbeitgebern. Die erste Verhandlung auf bundesebene startet am 21. Oktober. Die IG BCE Leverkusen wird die Verhandlungen wie immer konstruktiv und kreativ begleiten.

Nach oben