Chemie Tarifrunde 2016

IG BCE Leverkusen sendet Signal nach Hannover

Die Mitglieder der IG BCE in Leverkusen haben heute ihre Mittagspause für eine Kundgebung zur Chemie Tarifrunde genutzt. Bezirskleiter Frank Werth und Bezirksvorstandsvorsitzende Heike Hausfeld unterstrichen die Foderungen der IG BCE nach 5% mehr Entgelt und die Weiterentwicklung des TV ZAuBer.

Ismet Gezgen

Frank Werth und Heike Hausfeld Bezirksleiter Frank Werth und Bezirksvorstandsvorsitzende Heike Hausfeld während der politischen Mittagspause.
14.06.2016
  • Von: Julian Liebner
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Kurz bevor die erste Runde der Chemie Tarifverhandlungen 2016 auf Bundesebene starteten, versammelten sich die Mitglieder der IG BCE Leverkusen vor dem Kasino zur politischen Mittagspause. Bezirksleiter Frank Werth und Bezirksvorstandsvorsitzende Heike Hausfeld bekräftigten die Berechtigung der Forderungen der IG BCE von 5 % mehr Entgelt und die Weiterentwicklung des Tarifvertrags "Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg" (ZAuBer). Kurz darauf begannen die Verhandlungen zwischen der IG BCE und dem Arbeitvgeberverband BAVC in Hannover.

Nach oben